Die Entstehungsgeschichte des Jahres

Rock and Roll war die erste Musikform, die einem Teenager angeboten und speziell auf ihn zugeschnitten wurde: Davor gab es Erwachsenenplatten, Kinderplatten, aber nichts drückte rein jugendliche Hoffnungen und Träume aus, eine rein jugendliche Einstellung zur Realität. Diese Sehnsucht der Teenager nach „anderer“ Musik ist den Besitzern kleiner Tonstudios als erstes aufgefallen, die mobiler in ihrer Wahl und risikofreudiger sind als die großen Firmen. Und da viele kleine Kampagnen, bei denen schwarze Rhythm and Blues-Künstler aufgenommen wurden, auch von weißen Country- und Veteranen gespielt wurden (und umgekehrt), begannen sich diese Richtungen zu konvergieren. Die neue Generation nahm diese Annäherung bereitwillig an. „Geschmacksverfall“, „musikalischer Exzess“, „Schwulheit der niedrigsten Instinkte“, – monierten Musikkritiker (und hatten in gewisser Weise durchaus recht, denn neben den echten Stars wurde auch jede Menge Müll mitgebracht an die Oberfläche durch die damalige Welle).

8967670c

Entwicklung des Jahres

Die 1950er Jahre waren geprägt vom Aufkommen des Rock'n'Roll, die 1960er Jahre vom Aufkommen der Rockmusik und die 1970er Jahre von Europop sowie einer Reihe populärer Trends in der elektronischen Musik. Musikgruppen wie The Beatles, The Rolling Stones, Led Zeppelin, Queen, Deep Purple, AC/DC, ABBA und viele andere erlangen weltweite Berühmtheit. Ein Indikator für ihre Popularität ist die Anzahl der verkauften Exemplare von Alben (Schallplatten oder später CDs), die manchmal Millionen und sogar Zehnmillionen erreichen. Der absolute Rekord – etwa 46 Millionen Exemplare – gehört Michael Jackson, dem Album „Thriller“. Ein bedeutendes Phänomen in den 1980er Jahren ist der Eintritt der sogenannten Popkultur Weltmusik — Musik, die auf Elementen der ethnischen Musik verschiedener Völker basiert.